CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Checkliste Reise


Die Checkliste für Ihren Urlaub

Der Urlaub oder eine lange Reise rückt näher und näher. Und fast alle kennen das Gefühl, wenn man im Urlaub draufkommt, etwas wichtiges vergessen zu haben. Das kann oft teuer werden bzw. den wohlverdienten Urlaub ein wenig trüben. Die Geldmarie hat versucht, eine Checkliste für den Urlaub zu erstellen - damit Sie beruhigt in den Urlaub fahren können.

Natürlich können die untenstehenden Listen nicht vollständig sein bzw. beinhalten auch Dinge, die für Sie weniger wichtig sind - denn die persönlichen Präferenzen und Erledigungen sind natürlich unterschiedlich. Wir haben versucht, die wesentlichen Urlaubsvorbereitungen und Utensilien herauszuarbeiten. Noch mehr Urlaubstipps übrigens auf: Spartipps für den Urlaub, oder: Urlaub und Reise.

Organisatiorisches - Urlaubsvorbereitung

  • Reisedokumente (Visum?) organisieren (wenn erforderlich), Zollbestimmungen
  • Führerschein und Fahrzeugdokumente, Unfallbericht und Polizzennummer
  • Erforderliche Impfungen checken
  • Gibt es Reisewarnungen für das betreffende Land? (Unruhen, Bürgerkrieg etc.)
  • Reiseroute (Auto) checken, Mautstellen (Vignettenpflicht), Rastmöglichkeiten, Tankstellensicherheit, grüne Karte (wenn notwendig), örtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen und sonstige Verkehrsvorschriften (Licht am Tag, Pannenweste etc.)
  • Plan (Landkarte) ins Auto.
  • Reserveschlüssel für das Auto.
  • KFZ vorher gründlich durchchecken bzw. auch Kontaktmöglichkeiten Ihres Autofahrerclubs notieren, Reservereifen?, Flüssigkeiten?, Treibstoff?
  • Finanzen checken (Bargeld, Valuten (Einfuhrbeschränkungen?), Kreditkarten, Reiseschecks, EC-Card (Bankomat)
  • Notrufnummern Inland und Ausland (Botschaft, Vorwahl Österreich)
  • Urlaubskrankenschein oder Versicherungskarte
  • Reiseversicherung (Stornoversicherung, Krankenversicherung oder Reisegepäckversicherung) vorhanden?
  • Wer versorgt die Tiere und die Pflanzen? Wer gießt den Garten?
  • Passt die Steckdose (Spannung) im Urlaubsland?
  • Anrufbeantworter oder Mobilbox besprechen und E-Mail-Abwesentheitsassistenten aktivieren (Privat und Firma)
  • Stromfresser abschalten (Standby-Geräte) bzw. Kühlschrank entsprechend der Abwesentheitsdauer entleeren oder abtauen
  • Hauptwasserhahn abdrehen, Gashahn abdrehen, Frostschutz im Winter!
  • Kontaktadresse im Urlaub (für Notfälle) bei Freunden/Verwandten deponieren
  • Ersatzschlüssel für Notfälle oder Routingearbeiten (Pflanzen, Tiere...) an Freunde/Nachbarn/Verwandte
  • Idealerweise regelmäßige Entleerung des Postkastens veranlassen (bringt Einbrecher weniger in Versuchung), bei längeren Aufenthalten: Nachsendeauftrag oder mit den Daheimgebliebenen abklären, ob Post geöffnet werden soll
  • Sind in der Urlaubszeit wichtige Rechnungen fällig?
  • Tageszeitungen (im Abo) an den Urlaubsort schicken lassen (ist zumeist kostenlos und spart Papierberge nach dem Urlaub)

Packliste Bekleidung

Die größte Panik ereilt viele beim Einpacken - für viele eignet sich da eine individuell erstellte Liste zum abhaken, die Sie dann mit der folgenden Liste vergleichen können - da sollte dann nicht viel schiefgehen! Und im Notfall: Es gibt fast nichts, was Sie am Urlaubsort nicht käuflich erwerben können. Jedenfalls sollten Sie beim Einchecken am Flughafen nicht Übergepäck bezahlen müssen bzw. der Kofferraum im Auto verfügt zumeist auch nur über ein begrenztes Volumen;-)

Zählen Sie einfach die Urlaubstage, schätzen Sie das Urlaubswetter einigermaßen realistisch ein (siehe auch Link unten) und bedenken Sie auch, daß man vor Ort vielleicht auch waschen kann bzw. es eine Reinigung gibt (für längere Aufenthalte). Erfahrungsgemäß packt man ca. 20-40% umsonst ein.

  • Reiseapotheke!
  • Unterhosen
  • Unterleiberl (wenn kälter)
  • Socken
  • T-Shirts und Hemden, kurz und/oder lang
  • Pullover
  • Hosen kurz und/oder lang, Gürtel (wenn notwendig), Röcke, Kleider
  • Sportbekleidung
  • Pyjama
  • Schuhe nach Bedarf, Turnschuhe, Badeschuhe, Wanderschuhe, Gummistiefeln?
  • Badebekleidung (Bikini, Hose, Badeanzug), Badetücher
  • Handtücher (wenn nicht vor Ort)
  • Anzug (Krawatte, Mascherl) oder schöne Bekleidung (wenn notwendig)
  • Jacken, Mäntel, Windjacke (wenn notwendig)
  • Handschuhe, Schal (wenn notwendig)
  • Kopfbedeckung (Hauben, Kapperl etc.) - Sonnenschutz oder Kälteschutz
  • Lange Hosen (für Kinder oder Kälte)
  • Nähutensilien bzw. Sicherheitsnadeln (für den Notfall)
  • Schmuck (wenn erforderlich - wenig mitnehmen!)
  • Regenschutz (Bekleidung oder Regenschirm
  • Sonnenbrille bzw. Reservebrillen oder Kontaktlinsen
  • Schuhputzzeug, Waschmittel, Bügeleisen (wenn unbedingt notwendig)
  • Rucksäcke (vor Ort oft praktisch) bzw. Bauchtasche (aus Sicherheitsgründen)

Packliste Reisebedarf

  • Reiseproviant (idealerweise den Kühlschrank leeren) und Messer (Taschenmesser!)
  • Reiseapotheke für Sie und die Kinder. Regelmäßig verwendete Medikamente auf Vorrat mitnehmen. Fieberthermometer.
  • Mobiltelefon und Ladegerät für Aku
  • Laptop (wenn unbedingt notwendig;-) + Stromversorgung
  • Digitalkamera, Fotoapparat, Videokamera - Ladegerät für Batterien, Akus, Filme
  • Reiselektüre, Reiseführer, Sprachführer (Wörterbuch)
  • Papier und Schreibzeug
  • Geschenke, Mitbringsel (für Freunde vor Ort)
  • Spielzeug und Bücher für die Kinder (wesentliches Spielzeug, Kuscheltiere - nicht zuviel einpacken!
  • Reisewecker
  • Schwimmutensilien (Kinder!), Luftmatratze, Liegetuch oder Strandmatte
  • Taschenlampe (fürs Auto bzw. bei Stromausfall oder für nächtliche Ausflüge)
  • Adressen bzw. Telefonnummern von Verwandten und Freunden (Urlaubsgrüße)
  • Babybedarf (Windeln, Feuchttücher, Flascherlwärmer, Ernährung, Pflegebedarf etc.)

Packliste Pflegeartikel

  • Toiletttascherl
  • Bürsten und Kämme, Fön (passt die Steckdose?)
  • Haarshampoo und Duschgel
  • Kosmetikartikel und Düfte (Spray, Deodorants etc.) für die Damen und den Herrn, Schminkutensilien
  • Zahnbürste, Zahnpasta und sonstige Zahnpflegemittel
  • Nagelschere und Pflegeset für Nägel bzw. auch für kleine "Notoperationen" (Schiefer etc.)
  • Ersatzbrille, Kontaktlinsen und Pflegemittel für Kontaktlinsen
  • Sonnencreme für Erwachsene oder/und Kinder bzw. Apres-Soleil-Mittel
  • Rasierapparat (Aku?) bzw. Nassrasierer und Schaum, Pflegemittel
  • Feuchttücher oder Taschentücher für die schnelle Reinigung bzw. WC-Papier (1 Rolle für den Notfall)
  • Tampos (wenn notwendig)
  • Insektenspray
  • Verhütungsmittel: Pille, Kondome etc.

Schönen Urlaub!

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 06. 11. 2018, 12h14