CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

DenizBank AT Tagesgeld Std 728x90

Rubriken

Kredittipps


Tipps für Ihren Kredit

Wer sich einen Kredit bzw. ein Darlehen aufnimmt, sollte schon im Vorfeld einige Überlegungen anstellen - das spart später oft ziemlichen Ärger bzw. macht den Kredit oft auch deutlich günstiger und erleichtert die Kreditaufnahme.

Kein Kredit gleicht dem anderen - soviel ist fix:

Ob Privatkredit, Firmenkredit, Leasing, Kontoüberziehung, Hypothekardarlehen oder Sanierungskredit u.ä. - es gibt eine Vielzahl von Kreditarten. Noch deutlich unterschiedlicher sind dann die Kreditnehmer: Vom fahrlässigen Jungkreditnehmer bis hin zum seriösen Häuslbauer, der ohnehin schon lange gespart hat und sich nun den Rest auf den Hausbau noch finanzieren möchte (natürlich gibt es auch seriöse Jungkreditnehmer und fahrlässige Alt-Häuslbauer...).

Den klassischen Kredittipp für alle gibt es demnach eigentlich nicht - in der Kreditrubrik der Geldmarie finden Sie aber eine Menge Informationen zu Kreditarten, Kreditfragen, Kreditproblemen und vieles mehr.

Aufgrund einiger einschlägiger Anfragen haben wir hier aber eine Zusammenfassung von Kredittipps (die natürlich nie vollständig sein kann) erstellt. Auch wenn der folgende Artikel lang erscheint: Es ist eine absolute Kurzfassung, deren Lektüre vielleicht viel Ärger erspart.

Kredittipps: Vor der Kreditaufnahme

Primär sollten Sie sich einmal über die eigentliche Notwendigkeit eines Kredites im Klaren sein. Daraus könnten einige Fragen resulieren - hier einige Beispiele:

  • Funktioniert mein Kreditwunsch nicht vielleicht auch mit Sparen?
  • Geht es nicht vielleicht auch ein wenig günstiger (z.B. gebrauchtes Auto statt Neuwagen)?
  • Möchte ich mich für die Anschaffung in den nächsten Jahren verschulden und einigermaßen abhängig machen?
  • Worauf werde ich in den nächsten Jahren ob der Kreditraten verzichten?
  • Ist das Objekt meiner Begierde auch sinnvoll oder bleibt nach kurzer Zeit nur noch ein Kredit übrig...?
  • umv.

Privatkredit von Privat?

Ist der Kreditwunsch dringlich und/oder sinnvoll (wie z.B. eine Wohnungs- oder Hausfinanzierung, eine Firmeninvestition oder der Ankauf eines beruflich notwendigen KFZ, ein Urlaub zur Burnout-Vermeidung etc.), sollte man auch einmal die Möglichkeit ausloten, sich bei nahen Familienangehörigen Geld auszuborgen. Ist man nämlich kein notorischer Schnorrer und kommt man z.B. mit Mama oder Papa gut aus, werden diese sicher Verständnis für den Kreditbedarf haben. Und wenn man Glück hat, haben diese sogar das notwendige Kleingeld...

Dass man in solchen Fällen natürlich auch pünktlich und brav zurückzahlt (was man sich hier auch immer ausmacht), ist wohl Ehrensache. Ob und wieviel Zinsen hier verlangt werden, ist Privatangelegenheit - es sollte aber deutlich günstiger als auf der Bank (oder bei der Bausparkasse) sein. Bei anstandsloser Rückführung solcher Privatdarlehen sowie bei fairen Zinsen profitieren dann oft sogar beide Seiten...

Hier finden Sie übrigens ein Muster für einen: Privaten Kreditvertrag

Kredithöhe und Kreditlaufzeit

Überlegen Sie sich primär einmal die benötigte Geldsumme. Die Kredithöhe sollte nämlich wirklich passen und halten - nichts ist peinlicher, wenn man 3 Monate nach der Kreditvergabe wieder am Bankschalter betteln muss. Darüber hinaus ist eine Kreditaufnahme auch mit (oft verhandelbaren) Bearbeitungsspesen verbunden - die muss man ja nicht unbedingt mehrfach zahlen.

Bei vielen Projekten sollte man sich auch noch einen Sicherheitspolster einkalkulieren - kostet der Hausbau laut Prospekt z.B. 250.000 Euro, kommen mit Sicherheit noch einige Nebengeräusche (Einrichtung, Garten, Aufschließungskosten, Gebühren, nachträgliche Verbesserungen etc.) dazu.

Darüber hinaus ist es sicher kein Nachteil, nach der Kreditaufnahme weiterhin ein wenig Reserve für Notsituationen (Arbeitslosigkeit, Unfall, Krankheit, defekte Haushaltsgeräte, KFZ kaputt etc.) zu haben.

Zu viel Notgroschen auf Kredit ist allerdings auch nicht gut (weil teuer) - kein Sparbuch, Tagesgeld oder Festgeld zahlt annähernd so viel Zinsen wie der Kredit kostet.

So Sie in den nächsten Jahren größere Geldeingänge erwarten (z.B. Ablauf von Bausparverträgen oder Kapitalversicherungen), sollten Sie diesen Umstand ebenso einplanen und dem Kreditgeber auch mitteilen (um Spesen bei der vorzeitigen Rückführung zu vermeiden oder zu verringern). Oft empfehlen sich hier 2 Kredite (1x endfällig für den sicheren Geldeingang, 1x laufende Kreditrate für den Rest).

So Sie mehrere Kredite laufen haben und umschulden wollen, finden Sie hier weitere Hinweise: Kredit umschulden Beachten Sie, dass die Banken natürlich das aushaftende Gesamtobligo (alle vorhandenen Kredite und Schulden) zur Berechnung heranzieht.

Und folgend finden Sie noch Tipps und Gedanken zu den Themen: Kredithöhe und Kreditlaufzeit.

Bin ich kreditwürdig?

Im Vorfeld eines Kreditgespräches sollte man auch unbedingt einmal einen selbstkritischen Blick auf die eigene finanzielle Lage wagen: Eine Vermögensaufstellung sowie eine Haushaltsrechnung könnten hier sehr hilfreich sein.

Bleibt hier nichts für eine Kreditrate übrig, wird dies wohl auch die Bank feststellen. Sind keine andere Reserven (Sparguthaben, Wertgegenstände etc.) zu realisieren, wird auch der Weg zum Kredithai die triste finanzielle Situation dauerhaft nur schlechter (bzw. sogar prekär) machen.

In solchen Fällen hilft dann wirklich nur ein strenger Sparkurs: Ausgaben reduzieren, Einnahmen erhöhen. Bei Aussichtslosigkeit unbedingt den Weg zur Schuldnerberatung einschlagen.

Abgesehen vom Alter bzw. vom persönlichen Eindruck hängt die Kreditwürdigkeit natürlich auch von den vorhandenen Kreditsicherheiten ab. Hier kann bei kleineren Krediten schon ein Einkommensnachweis (Gehaltsbestätigung, Lohnzettel, Einkommensteuererklärung) ausreichen. Bei größeren bzw. unsicheren Kreditwünschen sind dann aber zusätzliche Sicherheiten vonnöten: Vinkulierung von Lebens- oder Pensionsversicherungen (Kapitalversicherungen), Bürgen, Immobilien oder andere Vermögensgegenstände könnten hier die Bank postiv stimmen und sich auch günstig auf die Bearbeitungsgebühr bzw. die Kreditzinsen auswirken.

Beim Kreditgespräch

Primär sollte man einmal seine Hausbank mit den Kreditwünschen konfrontieren. Diese weiß aufgrund der Kontoeingänge und der bisherigen Finanzgebahrung schon einiges über den Kreditnehmer. Eine Fremdbank muss sich den Überblick erst verschaffen - was nur in wenigen Fällen vorteilhaft ist.

Trotzdem sollte man sich zumindest ein Gegenangebot einer anderen Bank (oder Bausparkasse) einholen - damit lässt sich bei den Zinsverhandlungen oft recht gut argumentieren. Vergleichen Sie hier unbedingt den Effektivzinssatz (inklusive aller Gebühren und Kosten).

Vergleichen Sie auch nur gleichartige Kredite - ein Hypothekarkredit ist in der Regel (bei längeren Laufzeiten) natürlich günstiger als ein unbesicherter Konsumkredit. Zu viele Kreditanfragen (welche gespeichert werden) könnten übrigens Zweifel an Ihrer Bonität aufkommen lassen - erklären Sie diese Anfragen unbedingt.

Lesen Sie sich auch den Kreditvertrag aufmerksam durch - oft sind darin teure Spesenfallen (wie z.B. bei vorzeitiger Rückzahlung) inkludiert.

Lassen Sie sich bezüglich Sicherheiten keine unnötigen Produkte "auf's Aug" drucken. Oft kann man eine schon bestehende Versicherung vinkulieren lassen (Vorsicht: Verlust der steuerlichen Absetzbarkeit!), oft reicht auch eine günstige Kreditrestschuldversicherung zum Abdecken des Ablebensrisikos aus.

Vorsicht vor Bürgschaften: Diese erhöhen zwar die Bonität des Kreditnehmers - bringen aber bei Rückzahlungsproblemen oft massive Probleme für den Bürgen mit sich. Bürgen haften zumeist solidarisch (= können sofort bei Nichtzahlung der Kreditrate in die Ausfallshaftung genommen werden).

Verhandeln Sie unbedingt die Kreditzinsen und die Bearbeitungsgebühr - auch wenn hier nicht immer Erfolge erzielbar sind. Je schlechter die Bonität des Kreditnehmers, desto höher werden Zinsen und Bearbeitungsgebühr ausfallen - und natürlich umgekehrt.

Nach der Kreditaufnahme

Ein rechtzeitiges Rückzahlen der Raten ist natürlich das oberste Gebot. Geht sich die eine oder andere Kreditrate ob besonderer Umstände einmal nicht aus, sollte man nicht den Kopf in den Sand stecken und rechtzeitig vorher mit der Bank einen Ausweg suchen.

Dieser könnte z.B. in einer Stundung (Verschiebung) von Kreditraten bestehen - die versäumten Kreditraten werden dann zu einem späteren Zeitpunkt (nach Vereinbarung) nachgezahlt oder (eher selten) die Kreditlaufzeit verlängert sich um die versäumten Raten. Auch niedrigere Raten sollten ein paar Mal möglich sein. Hat man aber zu viele Raten ausgelassen, ist oft eine Umschuldung die beste Lösung.

Neben einer Stundungsvereinbarung könnte auch noch ein temporärer Zinsenstopp (bei ganz kulanten Banken) möglich sein. Beachten Sie aber hier die möglichen Kosten einer Stundung - und verhandeln Sie auch diese. Hauptargument: Gerade in einer finanziellen Notlage sollte man den Kreditnehmer eigentlich helfen (und nicht noch an der Finanznot verdienen).

Zahlt man seine Raten unpünktlich, so ist mit erheblichen Zusatzgebühren und Zuschlägen zu rechnen - der Kredit wird dann extrem teuer. Ein Mahnstopp könnte hier viel Kosten ersparen - aber dazu sollten Sie schon längst mit der Bank Kontakt aufgenommen haben.

Säumige Zahler werden in der Regel hinkünftig Probleme haben, sich noch irgendwo Geld auszuborgen: Die Banken (und nicht nur diese) sind natürlich entsprechend vernetzt und wissen über allfällige Zahlungsschwierigkeiten Bescheid.

Um Ihre Bonität nicht langfristig zu gefährden, sollten Sie also unbedingt rasch das Gespräch mit der Bank aufsuchen - sind hier die Fronten schon verhärtet, so ist der Weg zur Schuldnerberatung ein intelligenter Schritt.

So Sie den Kredit vereinbarungsgemäß zurückgezahlt haben, veranlassen Sie nachfolgend auch die Devinkulierung bzw. von Sicherheiten bzw. etwaige Eigentumsvorbehalte (Grundbuch, Versicherungen, Leasing etc.) - die Kreditnehmer vergessen darauf nämlich noch immer sehr häufig.

Facebook
Zuletzt verändert: 02. 10. 2014, 11h57